Neue Foto-Webpräsenz

12. Februar 2013 Keine Kommentare

Habe jetzt eine neue Foto-Webpräsenz. Wem mal langweilig ist und vielleicht zufällig in nächster Zeit heiraten will, oder einfach nichts Besseres zu tun hat, kann ja mal hinsurfen!

 

 www.strobist.at

strobist_200

 

{lang: 'de'}

Canon E-1 Handschlaufe

11. April 2012 2 Kommentare

Nach einer kurzen Osterpause wieder hier zurück. Diesmal möchte ich euch ein besonders nützliches Zubehör für alle Canon-User vorstellen, welche eine Canon-DSLR mit Batteriegriff verwenden bzw. beabsichtigen sich solch einen Batteriegriff zuzulegen -
die Canon E-1 Handschlaufe

Superpraktisches Ding, da es die Belastung der Hand stark reduziert und was noch viel wichtiger ist, man kann beruhigt fotografieren und hat nicht jedes mal den Angstschweiß auf der Stirn, dass einem die Kamera mal auf den Boden fallen könnte, was das Geldbörsel gravierend leeren könnte.
Es gibt eine Menge Nachbauten und Kopien dieser Handschleife, ich würde aber nur zum Original greifen, für das ist mir meine Ausrüstung zu teuer.
Dieses tolle und fast unabdingbare Zubehör gibt’s hier.

Hier noch ein kleines Video betreff der richtigen Anbringung dieser Handschlaufe, da dies doch eine eigene Technik erfordert.

 

{lang: 'de'}

Canon EOS 5D Mark III – Praxistest

28. März 2012 Keine Kommentare

Heute möchte ich euch noch ein Video von Kai von DigitalRev TV zeigen. Diesmal war er mit der Canon EOS 5D Mark III am Strand unterwegs und unterzog dieser einen umfangreichen Praxistest.
Er zeigt uns, in seiner wie immer lustigen und sarkastischen Art, die Features der nagelneuen  Canon EOS 5D Mark III. Aber seht selbst…

 

{lang: 'de'}

Stille Post – Fotoprojekt

21. März 2012 Keine Kommentare

Heute möchte ich euch ein tolles Foto-Projekt von meiner Bloggerkollegin Birgit Engelhardt namens “Stille Post” vorstellen.

Sicher kennt ihr das Spiel Stille Post noch aus Kinderzeiten: Eine Nachricht wird so lange von einem zum nächsten geflüstert, bis sie am Ende meist völlig verfälscht ankommt. Der Spaß dabei ist zu schauen, was passiert, wenn die Nachricht gestartet wird.

Dies wurde von Birgit Engelhardt in die Fotografie umgemünzt und von ihr in mühevoller Kleinarbeit in einem eBook zusammengefaßt.

Birgit startete diese tolle Aktion auf ihrem Blog mit dem 1. Bild, welches Teilnehmer 1 von ihr bekam. Dieser suchte sich einen Aspekt aus dem Bild heraus, der ihn anspricht, und erstellte damit wieder ein neues Bild.
Dieses neue Bild ging weiter an Teilnehmer 2. Auch dieser suchte sich einen Aspekt heraus, baute diesen in ein neues Bild ein und schickte es an Teilnehmer 3 weiter. Usw. usw.

So entstanden über 300 ganz tolle Fotos von ebenso vielen verschiedenen Autoren.
Ein superinteressantes Projekt, aber seht selbst:

 

 

{lang: 'de'}

eBook Der Hochzeitsfotograf

14. März 2012 4 Kommentare

Buchvorstellung: Der Hochzeitsfotograf – von Steffen Böttcher – eBook

Diesmal möchte ich euch ein ganz tolles Buch vorstellen, für alle Hochzeitsfotografen, für alle werdenden Hochzeitsfotografen und vielleicht auch für alle anderen Fotografen, die mit Hochzeiten eigentlich nichts am Hut haben, so wie ich.

Ein Buch von einem Fotografen, der es in der Hochzeitsfotografie geschafft hat – Steffen Bötcher – besser bekannt als der Stilpirat – Hochzeitsfotograf und Blogger aus Leidenschaft.
Ich kam zu seinem Fotoblog eigentlich über den bekannten Hamburger Blogger Patrick Ludolph, welcher mit www.neunzehn72.de einen der meistgelesensten Fotoblogs Deutschlands betreibt.

Auch wenn das nicht euer Metier ist, aber das Buch ist von Steffen Böttcher mit seiner natürlichen, lockeren und genialen Art mit so viel Liebe und Herzblut geschrieben worden, dass man es einfach lesen muss und lieben wird.
Nicht umsonst bezeichnet er seine Arbeit als den schönsten Job der Welt!

Hier ein paar Daten zum Buch:
Kosten: 9 EUR
Seiten: 74
Format: eBook / PDF

Dieses Buch gibt es nur als PDF-Download, kostet dafür aber nur 9 EUR und ich kann euch sagen, es ist wirklich jeden Cent wert.

Ich habe es in einem Zug verschlungen und ein paar Tage später gleich nochmal gelesen. Es beinhaltet wirklich tolle Tipps für alle, die sich in diese sensible Klasse der Fotografie begeben wollen.

{lang: 'de'}

Canon EOS 5D Mark III – Neuvorstellung

7. März 2012 4 Kommentare

Heute möchte ich euch ein Video von einer Pressekonferenz zur Vorstellung der neuen Canon EOS 5D Mark III zeigen. Kai von DigitalRev TV zeigt uns, in seiner wie immer lustigen Art, die ersten Eindrücke dieser ganz neuen Vollformatkamera, auch im Vergleich zum Vorgängermodell Canon EOS 5D Mark II.

Ob ich von meiner geliebten Canon EOS 5D Mark II auf die Canon EOS 5D Mark III umsteigen werde, wird sich noch zeigen. Ich denke mal eher nicht, da die Neuerungen nicht so gravierend ausgefallen sind, dass man den Mehrpreis von ca. 1500.- EUR einfach so hinblättert und akzeptiert.

Der neue Canon Vollformat-Bolide kostet doch sage und schreibe ca. 3.300.- EUR Startpreis. Das ist eine enorme Preissteigerung gegenüber dem Vorgängermodell  Canon EOS 5D Mark II, welche zuletzt ca. 1800.- EUR Ladenpreis hatte.
Wenn man diese beiden Preise vergleicht ist das doch eine Preiserhöhung von über 80% !!! Hallo???, über 80% teurer, wie rechtfertigt Canon diesen doch “happigen” Preis? Würde mich wirklich brennend interessieren. Denn mit diesem Preis spricht man nun eigentlich nur mehr das “Profiklientel” an. Ob dies von Canon so beabsichtigt ist?

Ich finde die neuen Features rechtfertigen in keiner Weise die enorme Preissteigerung für diese “Modellpflege”.

Aber macht euch mal selbst ein Bild…..

 

{lang: 'de'}

Sirui K-30X Kugelkopf

29. Februar 2012 2 Kommentare

Ihr kennt sicher folgendes Problem: Man stellt sein Stativ auf, nimmt die Kamera, drückt sie in die Schnellkupplung, richtet die Kamera genau nach seinem Objekt der Begierde aus, zieht den Kopf an der Feststellschraube an und siehe da, beim Blick durch den Sucher ist auf einmal ein ganz anderer Bildausschnitt zu sehen. Also mir persönlich geht nichts mehr auf den Geist, wie wenn ein Kugelkopf immer wieder nachsackt und den ganzen Bildaufbau zerstört. Und wenn’s nur ein paar Millimeter sind, aber der komplette Bildausschnitt, den man vorher so schön eingerichtet hat, ist leider total hinüber. Komplett zum aus der Haut fahren. Das liegt natürlich daran, dass die Ausrüstung für den Kugelkopf einfach zu schwer ist bzw. besser ausgedrückt, der Kugelkopf einfach viel zu schach für die Kamera ausgelegt ist, obwohl die technischen Daten diese Tragfähigkeit garantieren.

Nachdem ich mich jetzt monatelang mit dem Cullmann Magnesit 30Nm Kugelkopf herumgeärgert habe, welcher einfach nicht die benötigte Haltefähigkeit für meine Canon 5D Mark II + Canon EF 24-105 mm 1:4L IS USM aufbrachte, trotz totalem Festknallen der Einstellschraube, habe ich mir jetzt den Sirui K-30X Kugelkopf zugelegt und schnell auf mein Manfrotto 190 XPROB Stativ montiert. Dieser Stativkopf aus China ist wie ein Produkt aus einer anderen Welt – ein Klassenunterschied zu meinem alten Kopf. Sämtliche Einstellschrauben laufen butterweich, und man braucht ihn nur leicht anziehen und die Kamera hält perfekt. Da bewegt sich nichts, wie wenn es in einem Schraubstock eingespannt wäre – ein Traum! Noch dazu sieht er sehr schick und stylisch aus. Technische Daten: Höhe 108mm, Gewicht 500g, Belastbarkeit 30kg, Kugeldurchmesser 44mm.
Auch ganz wichtig: er hat sogar eine frei einstellbare Friktionsschraube integriert. Dies ist ein Merkmal, welches normalerweise nur bei sehr hochwertigen und dementsprechend teuren Kugelköpfen vorkommt.

Sofort probierte ich einen Belastungs-Extremtest aus – die Canon 5D Mark II + das nicht gerade leichte Canon EF 70-200 mm 1:2,8L USM (dieses Set hat schon ein anständiges Gewicht, über 3kg), brachte das Set in extremste Schräglage, also fast 90° gekippt, dann wieder etwas zurück, und so drehte ich die Einstellschraube am Kugelkopf fest und…..es hielt bombenfest.
Das ist so ziemlich die stärkste Zugbelastung, welche man einen Kugelkopf aussetzen kann. Wenn er da hält, dann hält er immer – und er tat dies bombenfest, ohne einen Millimeter nachzusacken. Sowas nennt man exzellente Haltefähigkeit, da können sich viele andere Hersteller eine Scheibe abschneiden, besonders zu diesem Preis- Leistungsverhältnis. Dieser Kopf steht Kugelköpfen in der Preisklasse von 300 EUR + in nichts nach, auch nicht in der Verarbeitung. Noch dazu wird eine toll gefertigte Schnellwechselplatte Arca-Swiss kompatibel im Set mitgeliefert. Arca-Swiss ist der weltweit führende Standard für Kompatibilität von Wechselsystemen.

Die hohe Qualität dieses Stativkopfes wird laut Hersteller Sirui durch High-End-CNC-Fräsen und einer hochwertigen Oberflächenvergütung gewährleistet. Bei dieser Serie beträgt die Toleranz zwischen Kugel und Lager maximal 0,01mm. Das spürt und hört man – denn, ……man hört nichts, wenn die Kugel bewegt wird. So, nun genug der Lobhudelei.
Nicht umsonst wurde der kleinere Bruder Sirui K-20X in einem großen Kugelkopf-Vergleichstest auf www.traumflieger.de schon auf die 2. Stelle unter 33 Kugelköpfen der ewigen Bestenliste gereiht.

Ich kann den Sirui K-30X Kugelkopf uneingeschränkt für den Profibetrieb empfehlen, noch dazu, wo er Arca-Swiss kompatibel ausgestattet wurde, der Norm für Kupplungen.
Den Kopf gibts übrigens hier zu einem unschlagbaren Preis (derzeit unter 120 EUR inkl. Arca-Swiss kompatibler Schnellkupplung und Transportbeutel).

{lang: 'de'}

Sorry an alle – Bin jetzt wieder da!

19. Februar 2012 Keine Kommentare

construction_simpsons

Sorry an alle Leser unseres Blogs für diese Schaffenspause!

Ich war leider die letzte Zeit beruflich verhindert (Megastress, typisch für die IT-Branche), in dieser Branche geht es leider nicht anders – ohne Erbarmen (Friss oder Stirb!), sozusagen Normalzustand.
Jetzt habe ich wieder mehr Zeit, um unseren Blog wieder optimal pflegen zu können. Das soll aber nicht heissen, dass ich den Blog nicht gepflegt habe. Ich war natürlich regelmäßig eingeloggt, um Anfragen zu beantworten bzw. Kontakt mit unseren Bloglesern zu halten.

Der Frühling naht und jetzt haben wir wieder mehr Zeit für neue Ideen und Shootings.

{lang: 'de'}

Adobe Lightroom 3 Buch

15. November 2011 Keine Kommentare

Diesmal stelle ich euch ein wirklich tolles Buch vor. Und zwar “Mein Lightroom Alltag”  von Patrick Ludolph. Obwohl ich schon länger mit Adobe Lightroom 3 arbeite, habe ich doch einige “versteckte” Funktionen erfahren und einen sehr interessanten Einblick über die Arbeitsweise von Patrick Ludolph mit diesem Programm erfahren.

Falls ihr ihn noch nicht kennt, Patrick Ludolph ist ein sehr engagierter Portrait- und Hochzeitsfotograf aus Hamburg mit einem tollen Fotoblog – neunzehn72.de, der schon einen großen Bekanntheitsgrad hat und den er auch sehr beherzt betreibt.

Es ist kein “normales” Lightroom-Buch, wo jede Funktion explizit und ausführlich erklärt wird (die gibt es ja schon zur Genüge am Markt), sondern beschreibt sehr praxisnah wie ein Profifotograf Adobe Lightroom 3 auf seine ganz persönliche Weise einsetzt.

Wer Paddy’s Blog liest und sich seine Tutorial Videos rund um Lightroom 3 schon mal angesehen hat, der weiß, dass Paddy nicht nur Ahnung hat von dem was er tut, sondern das auch noch wirklich locker und sehr interessant an andere weitervermitteln kann.
Ein Foto-Vollblutprofi eben!

Das Buch wird nie langweilig und ist ganz in Manier seines lockeren und amüsanten Blog-Schreibstiles verfasst. Toll zum Lesen und Nachschlagen, können wir wirklich uneingeschränkt empfehlen! Das Buch gibt es hier.

{lang: 'de'}

Canon Handbücher aufs Handy

8. November 2011 Keine Kommentare

Die typische Situation. Man ist unterwegs beim Shooten und will schnell mal was über irgendeine spezielle Funtion nachlesen, welche man selten braucht oder noch nie benötigte und leider nicht im Kopf gespeichert hat. Und schon ist das Dilemma perfekt.

Um natürlich auch Gewicht zu sparen hat man die fetten Anleitungsbücher nicht in der Fototasche. So, wie jetzt zur Info kommen? Ganz einfach. Wie wär’s zum Beispiel, wenn man seine wichtigsten Anleitungsbücher einfach auf seinem Handy, welches man ja immer dabei hat, als PDF-File gespeichert hat?
Daher empfehle ich jedem, sich das Handbuch als PDF-File auf sein Handy zu laden und somit immer dabei zu haben. Das hat zudem gegenüber der gedruckten Version noch den Vorteil, dass man über den Acrobat Reader im Handbuch suchen kann, was ja in der Papierform nicht ganz so einfach ist.

Alle Handbücher von Canon Kameras und Objektiven findet Ihr als Download im
Support-Bereich der Canon-Website. Ihr könnt auch z.B. für die Canon EOS 5D Mark II folgendes File verwenden, welches wir auf unserem Server zum Download bereitgestellt haben:

Canon-EOS-5D-Mark-II-Handbuch_dt_DownloadHandbuch Canon EOS 5D Mark II dt.

{lang: 'de'}